Wahnsinn, heute ist schon der 5. Tag dieser Geburtstagswoche und ich bin total überwältigt von all den lieben Glückwünschen, Kommentaren und Bestellungen. Habt alle herzlichen Dank! Das sind die Momente, in denen ich weiß, dass es richtig war, 1000stoff wirklich eröffnet zu haben! Damals vor 6 Jahren …. ohne unternehmerische Erfahrung … mit 3 kleinen Kindern …. Auch jetzt wundere ich mich manchmal noch über den Mut, den ich seinerzeit gar nicht wahrnahm…

Die Blogtour macht heute Halt bei Britta von untermeinemdach. Ich folge ihrem Feed auf Instagram soooo gern, ihre Bilder produzieren bei mir grundsätzlich gute Laune. Dafür wollte ich mich eh immer schon bedanken, liebe Britta! Sie hat sich einen gestreiften Romanit und dazu das Schnittmuster für den Rock Nr. 1 von rosa p. ausgesucht. Ein perfekter Match würde ich sagen, oder?

Stoff des Tages: Weil sich der Romanit auch für andere Projekte super eignet, gibt es heute 15% Rabatt auf alle Romanitstoffe :-)

Passend dazu habe ich heute Rike alias rosa p. im Interview und auch das freut mich besonders. Wir sind uns noch nie in echt begegnet, aber ich weiß aus unseren Telefonaten und Mails, wir würden uns blendend verstehen. Rike ist genau so eine One-Woman-Show wie ich. Sie ist immer in Aktion, hält 1000 Projekte gleichzeitig am Laufen und wenn man mit ihr spricht, dann spürt man bei aller Zielstrebigkeit ihre ehrliche Art und vor allem eine so erfrischend gesunde Einstellung zu den Dingen.

Los geht’s!

Woher nimmst Du Deine Inspiration?

Rike: Ich lebe auf dem Land, vor den Toren Freiburgs und bin viel im Wald unterwegs. Es mag vielleicht ein wenig komisch klingen, aber dort finde ich meine Inspirationen. Ein Blatt im Wind, die Tropfen des Wassers, das Licht der jeweiligen Tageszeit. Mir fällt dann eigentlich immer etwas ein, was dazu passen würde und vor meinen Augen entsteht ein Bild.

In der Stadt fühle ich mich meist überflutet und überreizt, vom Internet und seiner Geschwindigkeit überrollt. Die Bilderflut überwältigt mich regelrecht.

Dann hilft nur: ab mit den Hunden in den Wald, den Gedanken nachhängen und über Entwürfe nachzudenken, ich denen ich mich wohl fühlen würde.

Inwieweit beeinflussen Dich aktuelle Modetrends?

Rike: Modetrends nehme ich wahr, aber ich orientiere mich lieber an dem, was tatsächlich tragbar ist, was ich an mir und an anderen sehen möchte.

Meine Entwürfe sind daher auch immer zeitlos und leicht veränderbar. Wer mag, kann dann das, was gerade aktuell ist, ja durchaus „dranbauen“. Aber ich liebe es schlicht und geradlinig, einfach und wandelbar.

Und auch der praktische Aspekt spielt für mich immer eine große Rolle: alle Modelle sollen mich in jeder Lebenslage begleiten können. Im Wald mit den Hunden, am Schreibtisch, in der Werkstatt, auf dem Fahrrad und im Kino.

Mein Fazit zu Modetrends ist deshalb: es ist schön, dass es sie gibt.

Welches ist Dein Lieblingsschnittmuster aus Deiner eigenen Kollektion?

Rike: Oh je! Muss ich das entscheiden? Ich denke, das ändert sich täglich. Im Moment, und das ist den Temperaturen geschuldet, liebe ich meinen Mantel Ilsa aus dem Buch „Der rosa p. Kleiderschrank“ sehr. Dazu trage ich jetzt im Herbst unglaublich gerne den Rock Nr.1 und das Shirt Nr.1. Ich finde, diese drei Stücke zusammen ergeben einen leicht nostalgisch angehauchten Look, in dem ich mich immer fühle, als wäre ich aus einem alten Film entsprungen.

Du hast 2 Schwerpunkte, Schnittmuster und Strickmuster. Wie ist es zu dieser Dualität gekommen? An welchem Material hängt Dein Herz stärker? Hast Du viele Kundinnen, die, ebenso wie Du, beides leidenschaftlich betreiben? Nähst und strickst Du alle Deine Beispiele selbst?

Rike: Meine Strickkarriere startete ich im zarten Alter von 7 Jahren, zu Nähen begann ich mit 14. Ich habe mir nie die Frage gestellt, was ich lieber mache. Für mich gehört beides unbedingt zusammen, denn ich trage es ja auch zusammen.

Und ich entwerfe sowohl im Näh- als auch im Strickbereich alle Designs so, dass sie immer harmonieren und sich ergänzen.

Ganz viele meiner Kundinnen folgen mir auf beiden Wegen und stellen sich mit meinen Entwürfen eine komplette Garderobe zusammen.

Meine Designbespiele erstelle ich tatsächlich alle selbst.

Du bist, genau wie ich und so viele andere hier, eine One-Woman-Show. Ich nehme an, auch Du kennst diese lästigen Zweifel und Sorgen, wenn es mal ein paar Tage ruhiger wird im Business. Und trotzdem arbeitet man im Grunde Tag und Nacht (zumindest gedanklich) Wünschst Du Dir manchmal einen ganz normalen Arbeitsalltag nine to five, bei dem die Verantwortung jemand anders trägt?

Rike: Das kann ich mit einem klaren NEIN beantworten. Natürlich kenne auch ich die Sorgen und durchwachten Nächte, die die Selbstständigkeit unweigerlich mit sich bringt. Aber ich kann ich mir nichts Schöneres vorstellen, als MEINEN Job. Es ist doch ein unglaublich großes Geschenk, genau das zu tun, was mich glücklich macht. In einem nine to five Job würde ich mich definitiv nicht wohl fühlen.

Wenn ja, in welchen Momenten liebst Du Deinen Job?

Rike: Es ist einfach immer wieder ein ganz wundervolles Gefühl, wenn ich merke: was ich da tue, gefällt den Frauen „da draußen“. All die Rückmeldungen und Gespräche, die mir zeigen: meine Arbeit tut vielen Frauen gut. Sie beschäftigen sich mit sich selbst, nehmen sich wahr und lieben meine Schnitt- und Strickmuster. Ich kann sie damit auf eine leise Art durch ihr Leben begleiten. Und das spiegeln sie mir bei so vielen Gelegenheiten.

Wenn mein Tag (für einen begrenzten Zeitraum) 48 Stunden hätte, dann würde ich:

Rike: Bestimmt noch mehr nähen und stricken. Ich würde gerne Modelle für Kinder und Männer entwerfen, denn ich habe eine große Familie. Meine Söhne, mein Mann und meine Enkelkinder wünschen sich nämlich auch eine „rosa p. Garderobe“.

Der Anteil selbstgenähter Teile in meinem Kleiderschrank beträgt 98 %,

Rike: denn meine Unterwäsche nähe ich nicht selbst. Und ich besitze eine gekaufte Jeans.

 

Schnittmuster: Rock Nr. 1 von rosa p.

Material: Romanit gestreift, heute (30.11.) mit 15% Rabatt

 

Wenn Ihr auch die anderen 1000stoffgeburtstagsprojekte anschauen wollt, dann klickt Euch einfach durch:

Montag, 26.11. „Die kleine Schwarze“ bei Mein anderes ich

Dienstag, 27.11. wrapped Hose bei eleonore creative

Mittwoch, 28.11. Cheyenne Tunika bei naadisnaa

Donnerstag, 29.11. Else bei Schneidernmeistern und einfachkarl_original