Manche Projekte nähe ich in quasi blind in einer Stunde runter, andere sind auch für mich eine kleine Herausforderung. Außerdem gibt es durchaus bestimmte Details um die ich (heimlich) einen großen Bogen mache – doch dazu später mehr. Nur das eine oder andere wäre für mich entweder zu langweilig oder zu anstrengend – es ist wie immer: die Mischung macht’s. Daher kam das Thema „Hemdblusenkleid“ der vernetzten Garderobe im August gerade zum richtigen Zeitpunkt. Zum Klarstellen, dieses Projekt gehört natürlich nicht in die One-Hour- Kategorie :-). Aber nach einem Sommer voller schneller Projekte ein perfekter Einstieg in die neue Saison.

Großartig, dass es offenbar vielen von Euch genauso ging! Unter dem #morningsidesewtogether findet Ihr viele tolle Hemdblusenkleider nach dem Schnitt von Morningside Dress von French Navy. Ich habe mich stattdessen für das Kalleshirtdress von Closet Case Patterns entschieden (zu dem Grund komme ich noch). Aus Nadelstreifen Tencel von MeetMilk. Und bin total glücklich damit!

Die Gefahr bei Hemdblusenkleidern liegt auf der Hand. Wie verhindert man, dass es aussieht wie ein Nachthemd?? Die richtige Wahl des Schnittmusters ist natürlich die eine Sache, der Stoff fast noch entscheidender. Muss weich fallen, aber nicht zu sehr. Sollte lässig sein, aber nicht langweilig. Ein bisschen Struktur tut durchaus gut, eine edle Oberfläche auch. Und nicht zu wenig Detail.

Apropos Detail. Ich hätte auch „normale“ Knöpfe verwenden können, aber ich hatte einfach Lust, diese Schmuckstücke von Atelier Brunette wenigstens einmal auch selbst zu vernähen. Sie geben der Vorderfront noch einmal einen besonderen Touch ohne aufdringlich zu sein.

Apropos Vorderfront. Kommen wir noch rasch zu den von mir heimlich umgangenen Details…. Ich habe mich ehrlicherweise für diesen Schnitt (im Gegensatz zum Morningside Dress) entschieden, weil er eine durchgeknöpfte Leiste vorn hat und nicht diesen heiklen Einsatz – der hat mich schon manches Mal ziemliche Nerven und Wutanfälle gekostet! Aber ich werde mich dem stellen, und zwar in Kürze. Stay tuned!

Und, sieht es aus wie ein Nachthemd? Nein.

Hätte ich dieses Kleid im Laden gekauft? Durchaus.

Aber jetzt schaut unbedingt auch noch bei Sindy von Mein Gewisses Etwas und all den anderen vorbei, da gibt es auch ganz tolle Kleider zu sehen!

 

Schnittmuster: Kalleshirtdress von Closet Case Patterns

Material: Pin Stripe Tencel von Meet Milk, Knöpfe Wink Black Sage von Atelier Brunette