, , ,

Elsen kann man nie genug haben

Kleider kann man nie genug haben – oder auch Elsen kann man nie genug haben! Ich vermute, dass annähernd jeder Leserin hier die Else von schneidernmeistern durchaus ein Begriff ist und dass die meisten auch mindestens ein Exemplar im Schrank hängen haben. Daher verzichte ich auf längere Erklärungen zum Schnitt, sondern lenke Euch bei Interesse zu meiner immer noch sehr geliebte ersten Version.

Und zeige Euch einfach nur mein schönes Kleid aus gestreiftem Romanit mit Raglanärmeln und einem einfachen Rundhalsausschnitt. Ganz schnell genäht und trotzdem immer wieder eine große Freude. Durch diesen Romanitstrick bekommt das Kleid einen sehr angezogenen Charakter. Romanit ist ein Doppelstrick aus Viskose, der durch die Strickart eine sehr gute Dehnbarkeit, aber auch eine perfekte Formstabilität besitzt. Auch nach 100 Kniebeugen beult nichts aus :-)

Den Ausschnitt habe ich mit Beleg genäht obwohl ich mir nicht sicher war, ob das nicht zu dick wird am oberen Rand. Aber zunächst bin ich sehr zufrieden und hoffe, dass er sich auch nach der Wäsche wieder so schön glatt nach innen legt. Übrigens: ich liebe die Passform im Schulterbereich!

Schnittmuster: Raglanelse, schneidernmeistern

Material: Romanitstrick, 1000stoff

verlinkt mit: rums