Manchmal bin ich ein Detailfuchs. Dann lassen mich bestimmte Punkte nicht in Ruhe bevor ich sie nicht zu meiner vollsten Zufriedenheit klären konnte. D. h. nicht, dass sie dann absolut perfekt sind, sie sind dann aber für mich perfekt. Logischerweise passiert das nur bei Projekten, die ich an sich schon richtig gut finde (So-la-la-Projekte kann ich auch gut so lassen, wie sie sind:-)). Z. B. bei Mach Dein Ding 2019, dem wirklich richtig richtig coolen kostenlosen Schnittmuster der Initiative Handarbeit. Es ist eine Crossbodybag, Hüfttasche, Shoulderbag oder wie auch immer man diese Art von Tasche bezeichnen möchte. Hier habe ich sie Euch zum ersten Mal gezeigt. Und dann den ganzen Sommerurlaub lang ausgiebig genutzt. Weil sie wirklich praktisch ist.

 

Und dabei gemerkt, dass ich nicht nur eine, sondern auch noch eine zweite zusätzliche Innentasche benötige. Eigentlich eher eine Aussentasche zum Rücken hin für z. B. das Telefon, das man ja doch am öftesten braucht. Oder eine Eintrittskarte, die man schnell zur Hand haben möchte. Und aus diesem Grund musste ich natürlich  eine weitere Tasche nähen :-).

Die diskrete Außentasche habe ich genau auf der Höhe des Gurtbands eingefügt und dafür einfach die Reste des Innenfstoffs genutzt (wenn man eines der Nähpakete nimmt, dann kommt es ganz genau hin)

Dieser Nähschritt erfolgt unabhängig von allem anderen vor dem Zusammennähen des Außenstoffs. Auch bei dieser Tasche habe ich das Innenfutter gleich mitgenäht (statt es, wie in der Anleitung beschrieben ganz am Ende mit der Hand einzufügen). Hier kann ich das tolle Video von Anna bei Einfach-Nähen wärmstens empfehlen. Sie erklärt alle einzelnen Schritte super übersichtlich und genau. Es ist total wichtig, dass man beim Zusammennähen am RV NICHT ganz bis zum Ende näht, damit man später den Außen- und den Innenstoff separat an die Seitenteile nähen kann.

Wenn man darauf achtet, dann geht alles ganz leicht (abgesehen davon, dass es IMMER etwas schwierig ist, eckige Seitenteile in runde, geschlossene Öffnungen zu nähen. Hier muss man ganz entspannt bleiben – hahaha :-). Und wenn dann Minifältchen bleiben, ist es eigentlich auch nicht so schlimm. Habe ich beschlossen.

Also, wer noch keine MachDeinDing 2019 hat und noch am Überlegen ist, der sollte nicht lang zögern. Bisher habe ich tatsächlich nur Begeisterung erlebt!

 

Schnittmuster: Mach Dein Ding 2019 als kostenloser Download der Initiative Handarbeit

Material: Nähpaket mit allen Stoffen (Dry Oilskin, Canvas als Innenstoff von Kokka), und dem Zubehör (Gurtband von Merchant and Mills, sowie den passenden Hardwareteilen). Natürlich gibt es auch noch Nähpakete in anderen Farben

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar